Die Chronik unseres Vereines


Leit für Leit“

Im Jahre 1997 wurde unter dem Sparverein "Zur guten Kameradschaft" von Heidi u. Manfred Schellnegger die Idee zu einer Faschingsveranstaltung geboren.

1998 wurde am Faschindienstag die erste Aufführung unter dem Motto" Musikantenstadl" im Gasthaus Fuchsbichler als Playbackshow abgehalten. Diese war auch ein sofortiger Erfolg. Ab dem Jahre 1999 übernahm Richard Stevens die musikalische Leitung. Aus dem Musikantenstadl wurde der "Musistadl", aus einem Aufführungstag wurden drei Aufführungstage. Das war dann auch der Grund das man bei den Aufführungen in den Gemeindesaal wechselte.

Im Jahre 2002 wurde für den Sparverein der Arbeitsaufwand zu groß und so beschloß eine Gruppe aus diesem Sparverein einen neuen Verein ins Leben zu rufen! Der wichtigste Aspekt dieser Gruppe war das dieser Verein seinen Reinerlös aus den Aufführungen "Musistadl" zugunsten benachteiligter Menschen in der Gemeinde Mitterdorf an der Raab zu Verfügung stellt.

Am dem 14. Oktober 2002 war es dann auch soweit. Der Verein mit dem Namen Leit für Leit wurde gegründet. Der Vereinsvorstand setzte sich aus folgenden Personen zusammen: Obfrau Ida Graber, Obmannstvtr. Franz Kreimer, Kassier Josef Röll, Kassierstvtr. Erwin Pieber, Schriftführer Manfred Schellnegger, Schrifführerstvtr. Heidi Schellnegger, Leitung Musistadl Richard Stevens und die Beiräte Michael Rath sowie Andreas Reiter.

In den folgenden Jahren steigerte sich der Musistadl von 3. auf 5. Aufführungstage. Im Jahr 2007 übergab  Richard Stevens seinen Arbeitsbereich Leitung des Musistadl an Manfred Schellnegger.

Am 21. November 2008 gab es Neuwahlen.  Bei dieser Wahl ergab sich folgender Vorstand: Obmann Albert Wagner, Obmannstellv. Franz Kreimer, Kassier Josef Röll, Kassierstellv. Edith Schlemmer, Schriftführer Richard Stevens, Schriftführerstellv. Jürgen Kubera, Leitung Musistadl Manfred Schellnegger, Leitung Vortrags und Diskussionsforum Michael Rath.

Das Ziel des neuen Obmann war, das der Verein nicht nur zur Faschingszeit sondern ganzjährig tätig wird und das durch die Erweiterung weiterer Bereiche. Die erste Erweiterung war der Bereich "Vortrags und Diskussionsforum". Dieser Bereich ist in Zukunft für verschiedenste Vorträge und Diskussionsabende verantwortlich! Der erste Vortrag war am 6. Dezember 2008 mit dem Titel "Wer hat an der Uhr gedreht" eine Analyse über die Zeitwahrnehmung im Kindes- Jugend- und Erwachsenenalter. Vortragender war Sepp Loibner bekannt als Radiosprecher bei Radio Steiermark. Rückwirkend gesehen war die Bereichserweiterung eine sehr positive Entwicklung für den Verein. Zu Beginn der Erweiterung war es für die Mitglieder nicht immer leicht die Umstellung vom geborenen Musistadl hin zum wirklichen Verein Leit für Leit zu sehen bzw. zu akzeptieren!

Am 16. Juni 2011 gab es wiederum Neuwahlen wo der vorhandene Vorstand mit überzeugendem einstimmigen Beschluss wiedergewählt wurde. Neu bei dieser Wahl war das auch die Bereichsleiter für die kommende 3-jährige Periode mit gewählt wurden. Außerdem wurde bei dieser Jahreshauptversammlung wiederum ein neuer Bereich gegründet, wo sich der Obmann Albert Wagner das Ziel gesetzt hat, diesen in einem Jahr auf die Beine zu stellen. Dieser Bereich nennt sich „Für Menschlichkeit“ und befasst sich ausschließlich mit Menschen in der eigenen Gemeinde. Menschen die den sozialen Kontakt durch Krankheit, Alter oder Gebrechlichkeit verloren haben oder verlieren könnten. Einige Beispiele zum Aufgabengebiet könnten wie folgt aussehen: Hausbesuche, wo man für diese Menschen nur ein wenig Zeit hergibt um mit Ihnen zu sprechen, vorzulesen usw. Man könnte Termine zu Spielenachmittagen organisieren, man könnte Ausflüge, Besichtigungen usw. organisieren. So werden diese Menschen wieder zusammengeführt, damit sie wieder neue Kontakte finden und damit sicherlich auch Ihr Lebenswert wieder gehoben. Natürlich werden so die betroffenen Familien zu Hause auch noch ein wenig entlastet! Ein großes Vorbild für diese Bereichserweiterung war für den Obmann der Verein "GUSTL58 Initiative zur Herzensbildung" http://www.herzensbildung.at 

Der 02. Juli 2011 war für den Verein auch ein ganz besonderes und wichtiges Datum. Es wurde das erste Mal in Zusammenarbeit eines weiteren Sozialen Vereines "Leukämiehilfe Steiermark" eine Veranstaltung abgehalten! Das Kabarett "Medyzin", gespielt von Dr. Mandak. Der Reinerlös ging zur Gänze an die Leukämiehilfe Steiermark. Solche Kontakte werden in der Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen. Denn nur so ist es möglich ein wirklich bedeutendes soziales Netzwerk zu bilden. 

Im Jahr 2014 wurde zum ersten Mal der Musistadl auswärts aufgeführt. Mit einem "Best of" Programm konnten wir, im ausverkauften Veranstaltungssaal des Hotel Ambio in Ludersdorf, auch dort unser Publikum begeistern. Ein Jahr darauf, führten wir nochmals eine Veranstaltung unter dem Motto: "Musik verbindet" im Hotel Ambio durch.

Das Jahr 2017 war wieder etwas ganz besonders für uns, denn es gab ein Jubiläum zu feiern:
"20 Jahre Musistadl". Das gab natürlich Anlass, unserem Saalpublikum etwas aus unserer Chronik zu präsentieren. Hier ein paar Zahlen davon:

Seit 1998:
86 Aufführungen mit 468 Darbietungen,
106 Personen sind/waren vor, auf und hinter der Bühne mit dem Musistadl beschäftigt,
ca. 14.000 Besucher
Gesamtspenden, welche von uns an soziale Projekte und Schicksalsschläge, unkompliziert weitergegeben werden konnten: € 106.500,--

Diese Zahlen machen uns sehr stolz und spornen uns an, dieses tolle Projekt "Musistadl" weiter hoch zu halten.

Nachdem unser Obmann Wagner Ali, im Dezember 2016, aus privaten Gründen aus dem Vorstand ausschied, gab es im Juli 2017, im Zuge der Jahreshautpversammlung, auch Neuwahlen, welche folgendes, einstimmiges Ergbnis brachte. Obmann Jürgen Kubera, Obmann Stvtr. Christian Lammer, Kassier Babsi Kriendlhofer, Kassier Stvtr. Mike Rath, Schriftführer Bernd Strahlhofer und Schriftführer Stvtr. Peter Stevens.

Nach einer zweiten, sehr erfolgreichen, Auflage der Veranstaltung "Musik verbindet" im Hotel Ambio in Ludersdorf, im Oktober 2017, konnten wir dank zahlreicher Sponsoren € 7.500,-- an einen traurigen Schicksalsschlag weitergeben.

Weitere € 8.625,07 durften wir im Rahmen unseres Musistadls 2018 an diverse soziale Projekte spenden.